03.12.2006

Dezibel geschlagen!

Gratulation an unsere Community, die für das PC-Spiel “Medieval Total War 2″ tatsächlich einen besseren Preis gefunden hat als Dezibel. Um genau zu sein, es war benj, der mit seinem Gesamtpreis von 25 Euro Dezibel deutlich geschlagen hat. Herzlichen Glückwunsch deinem neuen Computerspiel und zu diesem tollen Deal!

Und ja, es handelt sich um einen bei Ebay gefundenen Deal aus Bangkok. Um allen Diskussionen vorzubeugen: Der Deal passt, weil:

  • es ausschließlich ein Sofort-Kaufen-Preis ist,
  • er noch 10 Tage läuft,
  • immerhin 7 Stück angeboten werden,
  • der Warenwert so niedrig ist, dass es keine Probleme mit dem Zoll geben sollte.

Wir haben aber eine Weile mit uns gerungen, und sind wie immer offen für andere Sichtweisen. Wenn ihr der Meinung seid, Deals aus Südostasien oder sonstwoher haben im Advents-Special (oder überhaupt auf der Seite) nichts verloren, lasst es uns wissen!

Nachtrag: Wir haben entschieden, den Artikel nicht in Bangkok sondern bei amazon zu bestellen, damit benj das Spiel auch noch rechtzeitig zu Weihnachten unter den Baum bekommt. Allerdings wird Dezibel in einem Selbstversuch mal bei diesem Shop bestellen und von seinen Erfahrungen hier im Blog berichten!



11 Kommentare

  • Mark Breyer am 03.12.2006 um 20:45 Uhr

    Feedback:
    Also generell spricht ja nichts gegen eBay. Aber man sollte auch darauf achten, daß hier nur seriöse Angebote landen. Weil hier greift leider kein Fernabsatzgesetz / Garantie für 2 Jahre. Auch kann man bei diesem Angebot eigentlich davon ausgehen das es hierbei nicht um ein original Produkt handelt. Die Lieferzeiten sind sicherlich ein weiteres Thema.

    Lieber zahle ich mehr Geld, als auf Sicherheiten und Garantie zu verzichten.

  • Dezibel am 03.12.2006 um 23:18 Uhr

    Geht mir im Endeffekt ähnlich. Diese Anbieter sind ja schon desöfteren bei Dealjäger aufgetaucht und sieht im Endeffekt die einzigen die CD-Wow (daher war mein Deal) unterbieten können. Das das aber soweit runter geht finde ich seltsam und kann kaum glauben das es sich dabei um legal lizenzierte Produkte handelt…

  • Dezibel am 03.12.2006 um 23:23 Uhr

    P.S.: Da wir selbstverständlich jeden Gewinn beim günstigsten, von euch gefundenen Versender bestellen werden (wir sind ja schließlich Dealjäger…), werden wir der SAche in den nächsten Tagen ja sowieso auf dem Grund gehen. Ein kleines Experiment über das wir euch gerne hier im Blog auf dem Laufenden halten werden.

  • Andreas Windisch am 04.12.2006 um 9:02 Uhr

    Grundsätzlich würde ich vielleicht demnächst mal eine kleine Umfrage starten, ob derartige Anbieter bzw. Ebay als solches überhaupt beim Jagen beachtet werden sollen/dürfen. Denn spätestens nach 10 Tagen sind die hier gespeicherten Links nicht mehr aktuell – das bedeutet auch mehr Arbeit für die “Redaktion”…

  • rkab am 04.12.2006 um 11:41 Uhr

    Finde ich gut, dass Ihr selbst nen Testlauf startet, und schaut, was bei einer Bestellung in Fernost so passiert :-)
    Vielleicht wirds ja noch was vor Weihnachten! Bin gespannt.

  • rkab am 04.12.2006 um 11:53 Uhr

    So, ich hab eben mal nachgesehen. Die Freigrenze (inkl. Versandkosten) liegt bei 22 EUR. Das Spiel ist also knapp drüber, und muss verzollt werden. Damit isses nich der günstigste Preis :-/
    Hier mal die Freigrenzen:
    http://zoll-info.de/faq/reiseverkehr/sonstiges/index.html#gewerblich_fragen18

  • Dezibel am 04.12.2006 um 19:05 Uhr

    Da hat rkab, allerdings versenden solche Anbieter meist mit einer niedrigeren Preisangabe auf dem Versandetikett und die Pakete werden dann nur in den seltensten Fällen geöffnet wenn es um Trägermedien wie CDs oder DVDs geht. Bei potentiell teureren Dinge wie z.B. Uhren ist das oftmals anders…

  • Dezibel am 04.12.2006 um 19:23 Uhr

    Zu dem Thema auch interessant http://forum.cinefacts.de/showthread.php?t=168075

  • rkab am 04.12.2006 um 19:44 Uhr

    Dezibel, vielleicht habe ich doch nicht Recht. Ich warte noch auf eine Antwort vom Zoll, welcher Zolltarif denn für Computerspiele auf CD/DVD maßgeblich ist. Ich vermute mal der gleiche wie für normale Anwendungsprogramme(Zolltarif TARIC-Code 8524391000). Das wären dann sage und schreibe 0% :-)
    Klartext: Sendung muss beim Zoll angemeldet werden, bezahlt werden muss nix. In diesem Fall greift nämlich noch eine Kleinbetragsregelung: Beträge bis 5€ werden grundsätzlich nicht erhoben.
    Dass viele Sendungen als Geschenksendung, als Sendung mit geringem Wert etc. deklariert werden, ist schon klar. Man sollte nur nicht gar so lax damit umgehen, letztendlich ist es nämlich eine Straftat. Ob man die Folgen wie Strafverfahren, noch mehr Papierkram, ev. Anwalt in Kauf nehmen will, muss auch jeder selbst wissen. Hunderte eBay Nutzer griffen da jedoch lieber schnell zur Selbstanzeige…
    http://tinyurl.com/ym2l64

  • rkab am 04.12.2006 um 19:46 Uhr

    Achso, was ich noch vergessen hatte: es kommt beim Zoll nicht auf den deklarierten Wert an, sondern immer auf den tatsächlichen: also was man letztendlich bezahlt hat.

  • rkab am 04.12.2006 um 19:58 Uhr

    @Dezibel
    Interessanter Link. Nur ist man ja in der Regel kein “Selbstverzoller”, und nur dann wenn die Versandkosten nirgends aufgeführt sind, werden sie nicht mit Zoll belegt.
    Ich frage beim Zoll mal nach.

Eigenen Kommentar verfassen

Geben Sie hier Ihren Kommentar zu diesem Beitrag ein und füllen Sie dabei bitte alle Felder aus. Ihre E-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht öffentlich angezeigt.