24.04.2007

Offline!

Bei uns im Büro ist gerade der Server ausgefallen. Kein Internet, keine Drucker kein Netzwerk – auf einmal wurde es ganz still. Tja, und dann saßen wir hier… und saßen…und haben uns gefragt, was man eigentlich in einem Internet Start-Up ohne Internet machen kann?

Um für zukünftige Notfälle gerüstet zu sein, brauchen wir eure Anregungen:



8 Kommentare

  • WhaleRider am 24.04.2007 um 13:47 Uhr

    Wenn ich offline bin, rette ich Wale

  • starwarp am 24.04.2007 um 17:36 Uhr

    na sich mal um die Family kümmern :)

  • micha555 am 24.04.2007 um 21:38 Uhr

    - Grillen ;-)
    - nix machen
    - nachdenken
    - heimgehen
    - Biergarten
    - Brief schreiben (mit Papier&Tinte)
    - Spazierengehen
    - Kino
    - In Ruhe was gutes Essen, dann
    Provider terrorisieren
    - Ein gutes Buch lesen
    - Ein schlechtes Buch lesen
    - Kochen
    - Cocktials mixen
    - Bits nachfüllen
    - Witze erzählen
    - Das verdammte Konzept endlich
    korrekturlesen
    - Mittagsschlaf
    - Brainstorming: was können wir
    besser machen, was machen wir
    einfach gar nicht mehr?
    - aufräumen
    - Freundin/Frau anrufen und endlich
    mal in Ruhe bummeln gehen (die
    rote Hose endlich kaufen!)
    - einen auslosen, der das Problem
    bearbeitet, der Rest bekommt frei
    - Meditieren
    - ans Meer fahren
    - ….

    Da gibt es einiges ;-)

  • Hotzpotz am 25.04.2007 um 12:42 Uhr

    Versuchen die Dealjäger-Site aus dem Gedächtnis auf den Monitor zu malen

  • amprice.de am 25.04.2007 um 13:36 Uhr

    Wir hatten das vor Kurzem auch. Die Telekom hat aus Versehen unseren Internetzugang gekappt. Das Ganze dauerte und dauerte. Richtig Klasse, wenn man einen Online-Marktplatz betreibt und im Service natürlich online sein muss.

    Wir haben uns damit beholfen, dass wir entweder nach Hause gegangen sind oder in befreunden Unternehmen Büros okkupiert haben. Durch die Weiterleitungen der Telefone ging das einigermaßen. Insofern blieb weder Zeit für das Retten der Wale noch für andere sinnvolle Tätigkeiten…

    Markus Burgdorf

  • Hotzpotz am 25.04.2007 um 19:44 Uhr

    Wir hatten ja im März auch 10 Tage lang kein Telefon/Internet. Solange hat es gedauert bis rausgefunden wurde, das das Telefonkabel in der Außendose abgesoffen, also bis zur Halskante unter Wasser stand. Hat mich natürlich besonders geärgert, weil ich den März hier sehr fleißig war und somit keine Chance mehr hatte unter die besten 3 zu kommen. Dafür hab ich die Zeit für meine Familie genutzt, hab mal wieder mit meinem Mann geredet, die Wohnung von den ganzen Pizzakartons und Bierdosen befreit, hab mir mal wieder die Beine rasiert, da konnte ich schon Zöpfe flechten (he, das war ein Scherz) und hab einfach das Wetter genossen

  • Dezibel am 26.04.2007 um 10:07 Uhr

    Erschreckend, wieviele Leute ohne Internet Babies machen? Ist das Netz schuld daran das wir Deutschen bald aussterben? ;o)

  • Liz am 11.02.2012 um 14:41 Uhr

    This is the swseteet person i’ve ever met hahahaha.Was a great nigt you guy’s. You all looked great.

Eigenen Kommentar verfassen

Geben Sie hier Ihren Kommentar zu diesem Beitrag ein und füllen Sie dabei bitte alle Felder aus. Ihre E-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht öffentlich angezeigt.