Gestern Abend stand mal wieder ein Team-Event auf dem Plan. Nach der Arbeit ging es zunächst mit der ganzen Mannschaft zum Pizza und Pasta essen ins Restaurant Vapiano und danach mit Popcorn und Wein Cola bewaffnet in die Sneak Preview im Grindelkino. Logischerweise wird in der Sneak Preview vorher nicht bekannt gegeben, welcher Film tatsächlich gezeigt wird, es gibt lediglich die Möglichkeit im Internet einen Tipp abzugeben und Freikarten zu gewinnen.

Allerdings geben die Trailer im Vorfeld durch ihr Genre oder ihre Darsteller und Regisseure bereits einen mehr oder weniger versteckten Hinweis auf den Hauptfilm. Entsprechend schockiert waren wir, als u.a. Bee Movie und “Mona Lisas Lächeln” angeteasert wurden. Was sollte uns da erwarten? Eine Zeichentrick-Schnulze mit Julia Roberts…

Umso größer war die Begeisterung, als uns mit “The Bourne Ultimatum” ein gelungener Action-Thriller überraschte. Auch im dritten Teil der Bourne-Reihe weiß Mat Damon alias Jason Bourne immer noch nicht wer er wirklich ist – schön, dass er sich davon nicht irritieren lässt und jeden kurz und klein schlägt, der ihm in den Weg kommt! Er gönnt sich dabei nicht die kleinste Pause und gibt die kompletten 111 Minuten Vollgas das es nur so kracht. Ob Auftragskiller, Kofferbomben oder das gesamte CIA, Jason – Ich hau’ dich um – Bourne redet nicht besonders viel und hinterlässt auf seiner Jagd über den Globus einen Haufen zermatschter Bösewichte.

Der Film ist ein wirklich grandioser Actionstreifen geworden, der erfreulicherweise ohne Raketen, Atombomben oder fliegenden Autos auskommt. Wo Waschlappen wie James Bond oder John McClane schon längst das Handtuch geworfen hätten, zieht Spion Jason gerade mal seine Jacke aus. Die Kampfszenen wirken, wie der komplette Film, absolut realistisch und machen “The Bourne Ultimatum” zum Überraschungs-Hit der Kinosaison.

Medium: www.youtube.com
Link: www.youtube.com



4 Kommentare

  • rkab am 28.08.2007 um 18:00 Uhr

    Danke für den Tipp :-)
    Werde ich mir auf jeden Fall mal anschauen.

  • Klaus am 02.09.2007 um 9:24 Uhr

    wer ein ein Blick hinter die Kulissen der Bourne-Trilogie werfen möchte, sollte sich diese Analyse eines renommierten Filmwissenschaftlers anschauen:
    http://www.davidbordwell.net/blog/?p=1230

  • Hotel Frankfurt-Oder am 21.12.2015 um 16:27 Uhr

    Thank you for some other informative website. The place else may just I get that kind of information written in such a perfect method? I have a mission that I’m just now operating on, and I’ve been on the glance out for such info.

    http://zuraltenoder.de/hotel-frankfurt-oder/

  • Hotel in Frankfurt Oder am 21.12.2015 um 21:44 Uhr

    Hey, I think your site might be having browser compatibility issues. When I look at your blog in Safari, it looks fine but when opening in Internet Explorer, it has some overlapping. I just wanted to give you a quick heads up! Other then that, awesome blog!

    http://hotels-frankfurt-oder.de/

Eigenen Kommentar verfassen

Geben Sie hier Ihren Kommentar zu diesem Beitrag ein und füllen Sie dabei bitte alle Felder aus. Ihre E-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht öffentlich angezeigt.