Visitenkarten sind alles – zumindest in Japan. Je teurer und exklusiver die Karte ist, desto mehr steigt auch der Respekt gegenüber dem Kartenbesitzer. Da scheinen 134 Euro für eine vergoldete Karte geradezu ein Schnäppchen zu sein.

Dass man auch als Inhaber eines Schlüsseldienstes, als Fitness-Trainer oder Scheidungsberater nicht auf exklusive Visitenkarten verzichten muss, zeigen folgende Beispiele:

businesscards01tq1.jpg

businesscards02ny5.jpg

businesscards12ph51.jpg



Bisher keine Kommentare für diesen Beitrag

Eigenen Kommentar verfassen

Geben Sie hier Ihren Kommentar zu diesem Beitrag ein und füllen Sie dabei bitte alle Felder aus. Ihre E-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht öffentlich angezeigt.