14.02.2008

Ein Sack Reis…

p1733ex2.jpgWenn in Asien ein Sack Reis umfällt,halten wir dies in der Regel für irrelevant. Die traurige Folge: Der Reissack an sich wird unterbewertet.

Der britische Versandhändler firebox.com gibt dem Sack eine Chance. Die Handtaschen werden in einem kambodschanischen Frauenprojekt aus alten Reissäcken hergestellt. Sie sind also nicht nur schick, sondern auch ethisch korrekt…



2 Kommentare

  • Ipoel am 25.11.2014 um 2:48 Uhr

    - October 19, 2011 1:32 amThis is very cool and interesting. I’ve read many fintiocal stories set during the Great Depression, and making/wearing dresses from sacks (feed, sugar) was very popular then to save money on clothes. I think you’re on the right track, and I too now would love to know this dress’s history!

  • Naomi am 26.11.2014 um 11:45 Uhr

    Your Theme Song is Born to Be Wild by Steppenwolf “I like smoke and lightningHeavy metal thnuderRacin’ with the windAnd the feelin’ that I’m under”A total independent spirit, you can’t be held down or fenced in.You crave the feeling of wind on your face… and totally freedom. Ahahahahaha…Minha mfasica favorita, acredita? Beijos!

Eigenen Kommentar verfassen

Geben Sie hier Ihren Kommentar zu diesem Beitrag ein und füllen Sie dabei bitte alle Felder aus. Ihre E-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht öffentlich angezeigt.