[XXXXXXX].de
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 14, 15, 16
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Dealjaeger.de Foren-Übersicht -> Erfahrungen mit Shops
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
BettyH
Frischling


Anmeldedatum: 22.03.2008
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 22.03.2008, 16:19    Titel: Antworten mit Zitat

Kann ich denn von meinem Widerrufsrecht noch gebrauch machen ?

Denn ich habe ja den LCD Fernseher vor über 2 Monaten bestellt. Gibt es da nicht eine Frist von einem Monat, um formal vom Kauf zurückzutreten oder kann ich das auch jetzt noch tun ?

Falls dem so ist, werde ich denen sofort eine Emai schreiben, in der ich vom Kauf zurücktrete...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
aheissler
Frischling


Anmeldedatum: 22.03.2008
Beiträge: 1
Wohnort: nrw

BeitragVerfasst am: 23.03.2008, 13:03    Titel: Antworten mit Zitat

booh Leute das gibt es doch garnicht was ich hier lese Sad habe jetzt so lange nach dem Produkt gesucht und mir Gedanken gemacht wo ich bestellen soll...und hab dann doch bei Pixtronic bestellt , am Freitag erst und das Geld natürlich auch direkt überwiesen Sad dummerweise, wie immer erst danach dies forum gefunden Sad kann mann da nicht bei der Bank die überweisung stoppen ? weis das jemand ? sind ja immerhin Feiertage , obwohl ich eigentlich per Onlinebanking überwiesen hab und mann warscheinlich nichts mehr machen kann Sad
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BettyH
Frischling


Anmeldedatum: 22.03.2008
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 24.03.2008, 18:57    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,


[XXXXXXX] hat mir heute eine Email geschrieben(und das an einem Feiertag), dass aufgrund meines fehlenden Zahlungseinganges nach 2 Monaten meine Bestellung stoniert wurde.

Hmm,also besser geht es ja eigentlich nicht. Also musste ich noch nicht einmal meine Bestellung wiederrufen. Ich hoffe ich bin nun aus der Sache raus. Euch allen weiterhin viel Glück. Das wird mir dennoch eine Lehre sein. Ich werde nie mehr in einem Onlineshop bestellen. Ich werde jetzt meinen LCD Fernseher bei einem Fachhändler kaufen. Da zahl ich dann auch gerne drauf...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pechvogel
Frischling


Anmeldedatum: 22.12.2007
Beiträge: 32

BeitragVerfasst am: 02.04.2008, 00:17    Titel: [XXXXXXX] und pixtronic geben auf! Antworten mit Zitat

Wichtige Neuigkeiten zum Thema [XXXXXXX] / Pixtronic:

Mittlerweile gibt es bei www.ombudsmann.at unter [XXXXXXX] bzw [XXXXXXX] die Musteranzeige zum downloaden und ausfüllen samt Adresse der zuständigen Behörde in Wien! Gilt auch für Pixtronic-Geschädigte!

Und endlich:

[XXXXXXX] und pixtronic haben heute (1.4.07)den Internethandel eigestellt !!!!!(siehe homepages)

zitat:
"News: 01.04.2008 (kein schlechter Aprilscherz)

Sehr geehrte [XXXXXXX] Kundin
Sehr geehrter [XXXXXXX] Kunde,

Wir haben uns dazu entschlossen am Onlineversandhandel nicht mehr teil zu nehmen

Und uns zu zukünftig exklusiv auf unsere Online Marketing Services zu konzentrieren.
Aus diesem Grunde nehmen wir per sofort keine Bestellungen mehr entgegen!
Wir bitten Sie deshalb auch ausdrücklich keine Zahlungen für Neubestellungen oder noch nicht bezahlte Bestellungen/Upgrade Änderungen mehr vorzunehmen.

Alle derzeit noch offenen Bestellungen werden von uns Rückabgewickelt.
Bestehende Kunden werden über den Vorgang per Email informiert.

Wir sind bemüht auch zukünftig bei Garantieanfragen/Garantieabwicklungen behilflich zu sein.

Team [XXXXXXX].de
[XXXXXXX]-Promotions GmbH." zitat ende

Bleibt zu hoffen, dass das Ende des Internethandels nicht der Anfang eines Konkursverfahrens ist!
Halte all denen die Daumen, die noch auf ihr Geld warten!
Gruß Pechvogel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Karla11
Frischling


Anmeldedatum: 02.04.2008
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 02.04.2008, 19:14    Titel: Antworten mit Zitat

Hm, bisher hab ich noch keine Mail von Pixtronic erhalten.

Wisst ihr, ob ich als Deutsche mich auch an den Ombudsmann.at wenden kann?

LG
Karla
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pechvogel
Frischling


Anmeldedatum: 22.12.2007
Beiträge: 32

BeitragVerfasst am: 02.04.2008, 21:02    Titel: Antworten mit Zitat

@ karla

Ich habe das mail erhalten, obwohl ich mein Geld längst wiederhabe. Der link darauf lautet http://www.[XXXXXXX].de/rz/

Probier es mal, das mail ist mit " Ihr Pixtronicteam"
unterschrieben, gilt also womöglich für alle Betroffenen.
Viel Glück wünscht
Pechvogel

PS: ombudsmann.at scheint derzeit in dieser Sache keine Fälle mehr anzunehmen, da ihr Vermittlungsjob nunmehr beendet sei. Du kannst dir aber auch sicher dort das Anzeigeformular holen und nach Wien schicken (unter watchlist nach [XXXXXXX] suchen und dann auf "weiter" gehen, dann erscheint unten "Muster für Anzeige") Denn noch ist nicht sicher, ob die GmbH noch genug Geld für alle hat, deswegen würde ich zweigleisig verfahren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tirozo
Frischling


Anmeldedatum: 18.03.2008
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 10.04.2008, 00:17    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo t...monster-Claudia Vy...l-Geschädigte
(Den Namen schreibt man mit einem "l"
Ya... Promotion GmbH-Geschädigte

Strafanzeige bereits in Wien gestellt.

Landeskriminalamt Wien
Kriminaldirektion 1, Referat 3, Truppe 5
Herrn Manfred Höss
zu Zl. B5/102778/2008

Wasagasse 22
1090 Wien

wegen

Verdacht
des Betrug § 146, Schwerer Betrug § 147, Gewerbsmäßiger Betrug § 148.


(Habe den § 1 4 7 + § 1 4 8 zu dem herunterladbaren Formdruck von ombudsmann.at
ergänzt:

-----------------------------------------------------
Die Paragraphen des StGB bedeuten:

§ 146 Betrug
Wer mit dem Vorsatz, durch das Verhalten des Getäuschten sich oder einen Dritten unrechtmäßig zu bereichern, jemanden durch Täuschung über Tatsachen zu einer Handlung Duldung oder Unterlassung verleitet, die diesen oder einen anderen am Vermögen schädigt, ist mit Freiheitsstrafe bis zu sechs Monaten oder mit Geldstrafe bis zu 360 Tagessätzen zu bestrafen.

§ 147 Schwerer Betrug
(1) Wer einen Betrug begeht, indem er zur Täuschung
die unter (1) aufgeführten Straftatbestände sind hier nicht relevant
ist mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren zu bestrafen.
(2) Ebenso ist zu bestrafen, wer einen Betrug mit einem 3 000 Euro übersteigenden Schaden begeht.
(3) Wer durch die Tat einen 50 000 Euro übersteigenden Schaden herbeiführt, ist mit Freiheitsstrafe von einem bis zu zehn Jahren zu bestrafen.

§ 148 Gewerbsmäßiger Betrug
Wer einen Betrug gewerbsmäßig begeht, ist mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren, wer jedoch einen schweren Betrug in der Absicht begeht, sich durch dessen wiederkehrende Begehung eine fortlaufende Einnahme zu verschaffen, ist mit Freiheitsstrafe von einem bis zu zehn Jahren zu bestrafen.

Claudia V... drohen damit bis zu zehn Jahren Freiheitsstrafe.

-----------------------------------------------------
Claudia V...=Ya... Promotion GmbH habe ich am 23.1.08 - 1.538,90 Euro überwiesen. Bis zum 14.4.08 ergebnislosen E-mail-Verkehr geführt - dann Funkstille. Jetzt auf einmal 2.4.08 E-mail von t...monster=Claudia V... Aufforderung meine Bankdaten zu übermitteln zwecks Sammel-Rücküberweisung.
Ha Ha Bankdaten hatte ich bereits zuvor mehrmals übermittelt. O.k. habs dann nochmals über diesen Link eingegeben und eine Bestätigung bekommen bzgl. Sammelrücküberweisung. Nichts -kein Geldeingang -auch bis heute 9.4.08 nicht.
Warum sollte eine Claudia- V... auf einmal die Wahrheit übermitteln.

Hinhaltetechnik - so seh ich das.

Ich schreibe überall im www -auch im Ausland- Negativberichte. .

Untertauchen ist nicht mehr so einfach - man findet sie. Ich ruhe erst wenn ich mein Geld samt der mir entstandenen Kosten und Zinsen zurückhabe.

Nur zu schade, dass der Name hier nicht erwähnt wird. In anderen Foren in Deutschland und im gesamten www ist das wohl das einzigste Forum hier welches sich diese Einschränkung gefallen lässt.


[Anmerkung der Dealjaeger.de-Redaktion: Wir haben einige Teile des Textes bearbeiten müssen. Als Betreiber dieses Forums machen wir uns mit strafbar, wenn z.B. zu Straftaten aufgerufen wird. Wir hoffen auf euer Verständnis und drücken die Daumen, dass mit der Stilllegung der betreffenden Onlineshops schnell das Geld zurücküberwiesen wird.]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pechvogel
Frischling


Anmeldedatum: 22.12.2007
Beiträge: 32

BeitragVerfasst am: 02.06.2008, 22:23    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo allerseits,

heute ist das Konkursverfahren der [XXXXXXX] Promotions GMbH eröffnet worden, (wird hier wohl wieder als xxx erscheinen).

@ dealjäger-redaktion: ich finde es sehr schade, dass ihr so schnell den Schwanz eingezogen habt und vor den Betrügern eingeknickt seid! Anfangs war hier das Forum, wo sich die Betroffenen gefunden haben, dank eurer angst vor repressalien hat sich das danze dann auf andere foren verlagert. Wie wichtig bei solchen Dingen aber die Foren sind, könnt ihr unter
http://computer.t-online.de/c/15/18/44/80/15184480.html
( Titel: "Online-Betrügerbande aufgeflogen" )
nachlesen. Denn nur über Foren merken die Betroffenen, dass sie kein Einzelfall sind, sondern großer Betrug vorliegt.
Auch ich habe von Frau Vybirals Anwalt eine Unterlassungsklage angedroht bekommen, bei 15.000,- Euro Strafandrohung und habe mich nicht davon einschüchtern lassen und weiter in diesem und anderen Foren vor den Machenschaften gewarnt.
Also : das nächste Mal etwas mehr Mum!!!

An die Betroffenen: [XXXXXXX] hat am 30.5. Konkurs angemeldet. Zitat aus dem golem Forum:
Eröffnungen
[XXXXXXX] Promotions GmbH
[XXXXXXX] Promotions GmbH , Walfischgasse 6/1/234, 1010 Wien, FN 301556s, (HG Wien (007), Aktenzeichen 5 S 56/08g). Masseverwalter: Dr. Matthias SCHMIDT Rechtsanwalt
Dr. Karl Lueger-Ring 12
1010 Wien
Tel.: 533 16 95, Fax: 535 56 86
E-Mail: schmidt@preslmayr.at
Masseverwalterstellvertreter: Dr. Florian Gehmacher
Rechtsanwalt
Dr. Karl Lueger-Ring 12
1010 Wien
Tel.: 533 16 95, Fax: 535 56 86
E-Mail: schmidt@preslmayr.at

Eröffnung: Eröffnung des Konkurses: 30.05.2008

Anmeldungsfrist: 24.07.2008

Geringfügig: Der Konkurs ist geringfügig.

Tagsatzung: Datum: 07.08.2008

um: 09.30 Uhr

Ort: Zi. 1703
Prüfungstagsatzung
Berichtstagsatzung

Viel Erfolg allen, die noch auf ihr Geld warten.!
Gruß
Pechvogel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
anna71
Frischling


Anmeldedatum: 15.01.2008
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 06.06.2008, 12:02    Titel: weitere Geschädigte gesucht Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,
ich bin eben auf folg. Seite gestoßen:

http://www.europakonsument.at/Europakonsument/ek_detail.asp?lang=DE&id=35467[/url]

Dort steht, die Polizei sucht weitere Geschädigte. Also wendet euch, wenn noch nicht geschehen, dorthin.

Ich drück euch die Daumen.

Gruß
anna71
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tirozo
Frischling


Anmeldedatum: 18.03.2008
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 07.06.2008, 14:30    Titel: Formular zur Forderungsanmeldung Antworten mit Zitat

Weitere Infos http://www.kurier.at/nachrichten/163962.php

FORMULAR
--------
Ergänzender Inhalt des Konkursedikts http://www.edikte.justiz.gv.at/edikte/ex/edparm3.nsf/h/IDeiS
Aufforderung zur Anmeldung einer Forderung. Etwaige Fristen beachten!

Anmeldung von Forderungen im Konkursverfahren

1. Zweck der Forderungsanmeldung:
Will ein Gläubiger aus der Konkursmasse befriedigt werden, so muss er seine Konkursforderung im Konkurs anmelden, auch wenn darüber ein Rechtsstreit anhängig ist oder schon ein Urteil vorliegt. Bei einem Konkurs über das Vermögen natürlicher Personen kann die Nicht-Anmeldung weitere nachteilige Folgen für den Gläubiger haben, und zwar dann wenn ein Zahlungsplan zustande kommt oder das Abschöpfungsverfahren eingeleitet wird.

2. Welche Forderungen?
Die Aufforderung zur Anmeldung betrifft Konkursforderungen. Das sind vermögensrechtliche Ansprüche, die dem Gläubiger schon zur Zeit der Konkurseröffnung zustehen.
Daran ändert die Tatsache nichts, dass eine Forderung durch ein Absonderungsrecht (zB Pfandrecht, Sicherungseigentum) gedeckt ist. Sie kann somit dennoch als Konkursforderung geltend gemacht werden.
Wird eine durch ein Absonderungsrecht gedeckte Forderung nicht angemeldet, so hat das auf den Bestand des Absonderungsrechts keinen Einfluss.

3. Wann?
Die Forderungen sind innerhalb der Anmeldefrist, die im Konkursedikt angegeben ist, anzumelden. Im Fall einer verspäteten Anmeldung hat der Gläubiger die dadurch verursachten Kosten einer besonderen Prüfungstagsatzung zu tragen. Dies entfällt nur, wenn eine frühere Anmeldung ihm nicht möglich war und der Gläubiger dies in der Anmeldung behauptet und spätestens in der nachträglichen Prüfungstagsatzung bescheinigt. Forderungen, die später als vierzehn Tage vor der Tagsatzung zur Prüfung der Schlussrechnung angemeldet werden, werden im Konkursverfahren nicht mehr berücksichtigt.

4. Wo?
Die Forderungen sind bei dem Gericht, das die Entscheidung über die Konkurseröffnung erlassen hat (Konkursgericht), anzumelden.

5. Wie?
Die Konkursforderungen sind schriftlich anzumelden. Die Anmeldung hat in inländischer Währung (Euro) zu erfolgen, wobei für die Umrechnung der Tag der Konkurseröffnung maßgeblich ist. In der Anmeldung sind der Betrag der Forderung und die Tatsachen, auf die sie sich gründet, und die Beweismittel zu bezeichnen, die zum Nachweis der behaupteten Forderung beigebracht werden können.
Bitte verwenden Sie für Ihre Forderungsanmeldung das amtliche
Formular
"Anmeldung einer Forderung im Insolvenzverfahren".

Die Anmeldung sowie allenfalls angeschlossene Beilagen sind in zweifacher Ausfertigung einzubringen. Die Gläubiger haben die Belege für die Glaubhaftmachung ihrer Forderung, soferne sie nicht bereits mit der Anmeldung übersendet wurden, zur ersten Gläubigerversammlung mitzubringen. (Konkursgläubiger im Ausland: Siehe auch Punkt 9)

6. Kosten der Forderungsanmeldung:
Die Eingabengebühr für die Forderungsanmeldung beträgt 19 Euro. Sie kann durch Einzahlung auf das Postscheckkonto des Konkursgerichts, durch Abbuchung und Einziehung, durch Bareinzahlung beim Konkursgericht sowie durch Verwendung von Bankkarten mit Bankomatfunktion oder Kreditkarten beim Konkursgericht entrichtet werden. Die Kontonummern der Gerichte finden Sie in der Gerichtsdatenbank auf der Homepage des Bundesministeriums für Justiz unter "www.bmj.gv.at".

7. Hinweis für Konkurse über das Vermögen natürlicher Personen ("Privatkonkurs"):
Rechte (zB Pfandrechte) an Einkünften aus einem Arbeitsverhältnis oder an sonstigen wiederkehrenden Leistungen mit Einkommensersatzfunktion sind innerhalb der Anmeldungsfrist beim Konkursgericht geltend zu machen. Sie erlöschen, wenn sie nicht bis zur Abstimmung über einen Zahlungsplan geltend gemacht worden sind, außer der Einkommensbezug befindet sich in einem EG-Mitgliedstaat mit Ausnahme Dänemarks. Muss die Zahlungsplantagsatzung wegen der verspäteten Geltendmachung eines solchen Rechts erstreckt werden, so hat der Gläubiger die Kosten der erstreckten Zahlungsplantagsatzung zu tragen.

8. Hinweis für Arbeitnehmer:
Ansprüche auf Insolvenz-Ausfallgeld sind bei sonstigem Ausschluss binnen sechs Monaten ab Eröffnung des Konkursverfahrens bei der zuständigen Geschäftsstelle der "IAF-Service GmbH" oder beim Konkursgericht geltend zu machen.

9. Hinweise für Konkursgläubiger im Ausland:
Konkursgläubiger, die im Ausland ihren Wohnsitz oder ihre Niederlassung haben, müssen einen im Inland wohnenden Zustellungsbevollmächtigten namhaft machen, widrigenfalls ihnen ein solcher auf ihre Gefahr und Kosten vom Konkursgericht bestellt wird.
Die Forderungsanmeldung ist in deutscher Sprache zu verfassen!
Ergänzende Hinweise für Konkursgläubiger in der EU (mit Ausnahme Dänemarks):
Nur Gläubiger, die ihren gewöhnlichen Aufenthalt, Wohnsitz oder Sitz in einem EG-Mitgliedstaat (mit Ausnahme Dänemarks) haben, können die Forderung auch in der Amtssprache ihres Staates anmelden. Auch dann hat die Forderungsanmeldung die Überschrift "Anmeldung einer Forderung" in deutscher Sprache zu enthalten, und das Gericht kann vom Gläubiger eine Übersetzung der Anmeldung verlangen.
Die Gläubiger aus EG-Mitgliedstaaten (mit Ausnahme Dänemarks) haben weiters jedenfalls mit der Forderungsanmeldung die vorhandenen Belege an das Konkursgericht zu übersenden.

10. Insolvenzdatei:
Informationen über den Fortgang des Verfahrens können kostenlos in der Insolvenzdatei, die im Internet unter der Adresse "www.edikte.justiz.gv.at" zugänglich ist, abgerufen werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pechvogel
Frischling


Anmeldedatum: 22.12.2007
Beiträge: 32

BeitragVerfasst am: 13.06.2008, 23:12    Titel: Antworten mit Zitat

Soeben im golem -Forum gefunden: ein interessanter link über die Vorgängerfirma von tm und pixtronic:
http://reporter.zdf.de/ZDFde/inhalt/19/0,1872,5240659,00.html
Die gleiche Masche lief schon gut 1 Jahr vor unseren "Einkäufen", die Käufer von damals sahen ihr Geld auch nicht mehr, bzw. ein paar Prozent der Beträge. (siehe http://www.snakecity-forum.com/board/showthread.php?s=0568cb2be695af2ac13a98887ec6d49a&threadid=6158&perpage=15&pagenumber=212 und folgende/vorherige Seiten)
Gruß Pechvogel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Dealjaeger.de Foren-Übersicht -> Erfahrungen mit Shops Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 14, 15, 16
Seite 16 von 16

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de